Finale


Das Gesetz

Warum fordern wir das?

Dank der Enthüllungen des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden begannen die Medien 2013 weltweit über die Machenschaften der NSA zu berichten. Seitdem erscheinen immer wieder neue Berichte darüber, wie das sogenannte US-Sicherheitsprogramm „PRISM“ nicht nur Regierungsmitglieder anderer Staaten, sondern auch uns Bürger ausspäht. Hand in Hand mit den Konzernen der New Economy wird jeder unserer digitalen Schritte und unsere gesamte digitale Identität erfasst, verfolgt – und unser Grundrecht auf Privatheit ausgehöhlt.

Ohne unser Wissen werden alle Daten, die wir in unserem Alltag permanent und überall hinterlassen, erfasst, analysiert und zu Datenprofilen verarbeitet. Diese Datenpakete werden an Drittfirmen oder Datenhändler weiterverkauft, die damit ihre Werbebotschaften zielgenau aussteuern können. Ironischerweise geschieht das derzeit sogar alles legal.

– Warum wir hier sind? –

Um für ein neues Gesetz zu kämpfen,

das uns einen einfachen und transparenten Zugang zu unseren Daten verschafft.

We will teach you how data works, why it exists and the way it represents you online.
learn
season 1: „Choice“
episodes: 10
The aim of our discussion is progress. We want you to talk about and decide what you’re data means to you.
debate
season 2: „Disagree“
episodes: tba
There is no freedom until we are equal. Together, we can set a new law and take back our right to our data.
New Law
Full transparency, real time, and usable access to your data.
change
season 3: „Reclaim“
episodes: tba

– Free Your Data –

Unser Kampagnenziel

Mit jeder Episode wollen wir auf die Vorgehensweise der Technologiegiganten und Regierungen im Umgang mit unseren Daten aufmerksam machen. Zusammen werden wir der breiten Öffentlichkeit damit zeigen, wie von jedem einzelnen Bürger ein digitales Profile erstellt wird und wie wir immer und überall ausgespäht und verkauft werden. Bei all unserem Tun stehen wir im permanenten Austausch mit euch Bürgern, Politikern, Autoren, Künstlern und Journalisten. Mit vereinter Stimme werden wir unsere Petition auf change.org von der Strasse ins EU-Parlament tragen.

– Das Ziel –

Der „European Data Sovereignty Act“

„Jedes Unternehmen mit mehr als 1 Million (wiederkehrenden) Usern soll auf Anfrage eines Users alle, die mit ihm verbundenen Daten kostenlos, ohne Verzögerung und in einem maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.“

 

 

Am Beginn des 21. Jahrhunderts schreitet die Digitalisierung unaufhaltsam voran und erleichtert an vielen Stellen unser Leben. Doch dem übergeordneten Ziel nach einem in allen Belangen selbstbestimmten Leben steht der Verlust unserer Datenhoheit entgegen. Deshalb muss das Verhältnis zwischen uns Bürgern und den Firmen, die unsere persönlichen Daten sammeln und besitzen, neu definiert und geregelt werden. Wir sind davon überzeugt, dass wir Bürger dieser neuen Welt auf diesem Weg wieder auf Augenhöhe mit den Wirtschaftsunternehmen kommen werden.

„Jedes Unternehmen mit mehr als 1 Million (wiederkehrenden) Usern soll auf Anfrage eines Users alle, die mit ihm verbundenen Daten kostenlos, ohne Verzögerung und in einem maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.“

“Any company with more than 1 million Whilst we believe that in time this fundamental customer right to access data will be respected by companies of all sizes, a special responsibility to ensure transpa- rent access to a users associated data lies with large companies due to the vast amount of data they hold. The user number is a yearly recurrent count and „user“ can be used interchangeably with „customer“. (recurring) users
is required to provide a requesting user with all data associated Our data goes beyond the things we post online and the conversa- tions we hold. Rather, it is made up of every piece of interesting and uninteresting information about us, from a huge variety of sources. This data creates an individual image just like our personal genetic map, that we should know about and have access to.
with this user free Free as in „no need to pay“. The data about you is yours and already exists. This law will allow you to access it without any charges involved. of charge, without delay Data is created in real-time, and you should have access to it without delay. Current technologies allow for a vast amount of data to be transferred, filtered and made available to the individual at the time of upload. and in
a machine readable Machine readability is the API that allows you to do things with your data; analyse, recombining and sharing. The API is expected to use our current internet infrastructure for accessibility. It is a new world in your hands. format.”

Wo auch immer wir uns aufhalten: überall hinterlassen wir unsere digitalen Fußabdrücke. Sei es im Internet selbst, aber genauso auch mit dem Navigationsgerät in unserem Auto, der EC-Karte an der Supermarktkasse oder beim Telefonieren mit einem Smartphone. Mit dem neuen Gesetz wirst du nicht nur erfahren, wie viele Daten du überall produzierst, sondern auch welche Firmen und Institutionen sie sammeln und was damit überhaupt geschieht. Du wirst bislang ungeahnte Informationen über dich selbst und so die Hoheit über deine persönlichen Daten zurückbekommen. Dafür wird deine eigene Bürgerschnittstelle zu den Datensystemen sorgen. Diese API wird für jeden Bürger frei verfügbar und kostenlos sein, so dass auch Unternehmen mit deiner Zustimmung damit arbeiten können.

 


Grundlage

Datenhoheit ist längst kein neues Schlagwort mehr. Schon vor Jahren haben sich Initiativen gegründet und von verantwortungsbewussten Menschen Kampagnen gestartet, die sich unermüdlich für unsere Datenhoheit einsetzen. All diese Aktivisten haben unsere Kampagne FREE YOUR DATA erst möglich gemacht und ihnen schließen wir uns gerne an.

 

AUF AUGENHÖHE MIT DEN TECHNOLOGIE-GIGANTEN.

Seit langem werden die Themen Datenhoheit und Datensicherheit kontrovers diskutiert. Im Frühjahr 2015 begann in Wien nun endlich das Verfahren über eine Sammelklage der Initiative „Europa gegen Facebook“, womit erstmals die Datenpraxis des US-Unternehmens von einem europäischen Gericht behandelt wird. Seit 2009 setzt sich wiederum die Kampagne „European Digital Rights“ in Brüssel für den Erhalt unserer digitalen Privatsphäre ein. Mit ihrer Lobbyarbeit schärfen diese Aktivisten erfolgreich das Bewusstsein bei den EU-Parlamentariern für unser Grundrecht. Und sie waren es auch, die uns dazu bewogen haben, für unsere digitale Selbstbestimmtheit zu kämpfen. Unsere Crowd-Kampagne ist eine Bürgerbewegung, mit der tradierte Strukturen aufgebrochen und der vorherrschende Status-Quo zugunsten von uns Bürgern verändert werden soll.

 

EINMALIGE CHANCE FÜR EUROPA!

Es ist höchste Zeit, unsere Stimmen gegen die Datenkraken und geheimen Regierungspraktiken zu erheben. Mithilfe der Crowd wird Free Your Data zu einem Forum für alle Initiativen, die sich für das Grundrecht auf digitale Privatsphäre stark machen. Die Auseinandersetzung über die Datenhoheit wird die Zukunft von uns allen maßgeblich beeinflussen und darf deshalb kein vorübergehender Protest sein. Wir werden die einmalige Chance nutzen, den Bürgern in Europa eine neue und vor allem selbstbestimmte digitale Zukunft zu geben und die kann nur über den direkten Zugang zu unseren Daten erfolgen.


Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.